HARTE AUFGABE FÜR KIRCHHÖFER UND MERCEDES IN DER STEIERMARK

ADAC GT Masters auf dem Red-Bull-Ring

Das erste Auslandsgastspiel der Saison für das ADAC GT Masters steht an und auf Marvin Kirchhöfer (23/Leipzig) und Teamkollege Indy Dontje (24, Alkmaar) wartet zugleich eine harte Aufgabe vor der Sommerpause.

Mit dem fünften und sechsten Lauf des ADAC GT Masters, zieht es am kommenden Wochenende die „Liga der Supersportwagen“ zu ihrem ersten Auslandsgastspiel der Saison in die österreichische Steiermark auf den Red-Bull-Ring, wo sich die Piloten neben einer malerischen Landschaft auch auf eine regelrechte Achterbahn einstellen können.

Für Marvin Kirchhöfer und seinem niederländischen Teamkollegen Indy Dontje wird es eine harte Aufgabe mit ihrem gelb-grünen „MANN-FILTER“ Mercedes-AMG GT3, denn die langen Geraden des 4,318 Kilometer langen Alpenkurses verlangen nach viel Hubraum. Die gelb-grüne „Mamba“ braucht sich zwar mit ihren 550 PS nicht zu verstecken, jedoch kämpft man derzeit auf schnellen Strecken mit zu hohem Abtrieb, was zu Lasten der Höchstgeschwindigkeit geht und natürlich muss der Luftwiderstand auch bei der Beschleunigung überwunden werden.

Ich bin sehr gespannt darauf, was für uns am Red-Bull-Ring möglich ist. Wir wissen natürlich, dass es für uns dort nicht einfach wird. Die BMW´s und die Corvette werden sehr schnell sein auf den langen Geraden, doch der zweite Sektor sollte es uns durch die schnellen Kurven ermöglichen auf ein Niveau zu kommen. Unser Ziel ist es so weit wie möglich in die Punkte zu fahren, um den Anschluss in der Meisterschaft halten zu können und klar den besten Mercedes stellen zu können.“ so Kirchhöfer mit vorsichtiger Erwartungshaltung, der die Chancen seines Mercedes-AMG GT3 erst nach der Sommerpause sieht: „Ab Juli kommen Strecken, die unserem Mercedes etwas mehr liegen. Strecken wie Zandvoort oder Sachsenring sind sehr Kurvenreich und kommen uns dann zu Gute.“

Was für den Leipziger am Ende herausspringt bleibt zunächst abzuwarten. Die Fans können sich jedenfalls wieder auf packenden Motorsport einstellen, denn neben dem ADAC GT Masters werden bei dem Gastspiel in der Steiermark auch wieder die ADAC TCR Germany, die ADAC Formel4, der Porsche Carrera Cup und die GT4 Europameisterschaft für spannende Rennen mit spektakulären Zweikämpfen sorgen.

Auch auf dem Red-Bull-Ring werden wieder alle Rennen des ADAC GT Masters am Samstag und am Sonntag ab 13.00 Uhr bei SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

A. Dannenberg / Motorsport-Karriere.de

Motorsport-Karriere.de
Unsere Philosophie

Rennsport – eine Welt voller Emotionen, Begeisterung und Leidenschaft. Die Protagonisten – die Rennfahrer – bewegen sich in einer Welt zwischen Spitzenleistungen und Medien, zwischen Leistungsdruck und Sponsoren. Die Erwartungen und Anforderungen an einen Fahrer sind hoch, die daraus resultierenden Bedürfnisse eines Rennfahrers  noch weitaus höher.

Die Philosophie von Motorsport-Karriere ist genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt. Ein individuelles Betreuungskonzept und eine professionelle sowie systematische Beratung ermöglichen hierbei die optimale Förderung des Fahrers. Eine kontinuierliche, konsequente und effiziente Karriereplanung ist das angestrebte Ziel.

Darüber hinaus kann sich der Fahrer in allen Lebenslagen beraten lassen und auf ein strategisches Netzwerk von ausgewählten Partnern zurückgreifen. Dem Fahrer soll dadurch ermöglicht werden, sich mit aller Kraft dem Rennsport und damit seinem Beruf zu widmen. Ganz nach dem Motto „Wir machen alles – nur fahren musst Du selbst!“

Im Vordergrund unserer Arbeit stehen immer die Interessen und Bedürfnisse des Fahrers sowie ein zuverlässiges und objektives Handeln. Hierbei ist uns ein vertrauensvolles und persönliches Verhältnis zu unseren Klienten sehr wichtig.

Gemeinsam mit dem Fahrer sowie seiner Familie und unseren fachlichen Qualifikationen möchten wir erfolgreich die Zukunft in der Welt des Rennsports gestalten.